Zerstörung und Fahrerflucht

Beitrag von Manfred Becker

Heute erlitt unsere Arbeit für den Naturschutz einen Rückschlag. Jörn meldete, dass unsere linke Garagentür eingedrückt und zerstört sei.

Ich habe daraufhin die Polizei informiert und den Schaden aufnehmen lassen. Anschließen habe ich mit grobem Werkzeug das Tor soweit bearbeitet, dass es sich wieder öffnen und schließen lässt. Durch die Verformung hielt nur noch ein Riegel das Tor zu.

Es ist einfach traurig, wenn unsere Arbeitszeit, Spendengelder und unser Vereinsvermögen eingesetzt werden müssen, um die Untat eines fahrerflüchtigen Kriminellen wieder auszugleichen. Das sind dann die dunklen Stunden im Vereinsleben.

Tor der linken Garage beschädigt.
Da war eine Menge Energie im Einsatz, um diesen Schaden anzurichten. So dünn ist das Tor nun auch nicht.

Eine Antwort auf „Zerstörung und Fahrerflucht“

Kommentare sind geschlossen.