Jahreshauptversammlung 2018

Auch dieses Jahr führte uns die Jahreshauptversammlung wieder in das Ökumenische Gemeindezentrum Pilgerpfad. Es waren 29 Teilnehmer, darunter 27 stimmberechtigte Mitglieder anwesend.

Manfred Becker führte durch den Bericht des Vorstands. Hier eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Punkte:

  • Manfred Becker dankte Frau Hornig, die vor einigen Jahren eine Stiftung zur Unterstützung des NABU FT gründete, Herrn Dr. Bruder, der immer unsere Wiesenflächen mäht, Herrn Grünenthal, für die Unterstützung beim Bau der Trockenmauer, allen Spendern und der Stadt Frankenthal, dort insbesondere den Herrn Vogt und Herrn von Osten, mit welchen wir sehr gut Zusammenarbeiten.
  • Die Mitgliederzahl zum Ende des Jahres betrug 842 Mitglieder.
  • Über die Georg-Hornig-Gedächtnisstiftung wurden zwei neue Grundstück in Weisenheim am Sand erworben.
  • Manfred Becker berichtete über die Pflegemaßnahmen auf den Grundstücken in Frankenthal, Freinsheim, Erpolzheim und Weisenheim am Sand.
  • Das Apfelblütenfest war wieder einmal eine runde Sache, leider fiel die Apfelernte mangels Masse aus.
  • Auf der Pflaumenwiese kam schweres Gerät zum Einsatz, um Wurzelstümpfe zu entfernen.
  • In Weisenheim wurde eine Trockenmauer für Reptilien errichtet.
  • Über die Exkursionen berichtete Jörn Weiß. Im letzten Jahr waren 12 Exkursionen angesetzt, wovon leider drei kurzfristig abgesagt werden mussten. Die Zusammenarbeit mit anderen NABU Gruppen, um Exkursionen durchzuführen, hat sich bewährt und wird im Jahr 2018 fortgeführt.
  • Auch über den Arbeitskreis Bienenfresser berichtet Jörn Weiß. Der schon seit langem geplante Beobachtungsstand, soll nun endlich realisiert werden. Aktuell wird ein entsprechender Vertrag für diesen mit dem Eigentümer der Grube, der Firma Leidig, ausgehandelt.
  • Beim Arbeitskreis Öffentlichkeitsarbeit wurde besonders das neue Standkonzept vorgestellt, das erstmals am Bauernmarkt präsentiert worden ist. Hier wurde ein Gerüst aus Aluminiumtraversen aufgebaut an dem eine „Pinwand“ aus naturbelassenen Brettern aufgehängt wurde. Erstmals konnten sich Interessenten hier auch selbst an einer Multimediawand Vogelstimmen anhören.
  • Rainer Schulze berichtet über die Stellungnahmen die die NABU Gruppe im Jahr 2017 erstellt hat. Besonders kritisch sieht er das geplante Hotelprojekt Scharrau, welches vom NABU Frankenthal abgelehnt wird.
  • Monika Kröber berichtet über den Arbeitskreis Nistkasten, der 179 Kleinvogelnistkästen betreut. Als Anschauungsobjekte hatte Sie mehrere Nester die beim Säubern der Nistkästen entnommen worden sind.
  • Moni Hahn berichtete über die Arbeit des Arbeitskreises Eulen und Greifvögel, der 18 Steinkauzröhren betreut. Leider gab es wieder keinen Bruterfolg. Beim Wanderfalkenkasten auf der Zwölf Apostel Kirche sind leider keine Falken mehr zu sehen.
  • Reinhard Staudinger berichtet, dass der Arbeitspreis Amphibien und Reptilien beim Landesfachausschuss mit aktiv war. Im Industriegebiet Nord wurden Baumstämme entfernt, welche als Sonnenplätze für Mauereidechsen dienten. Eine Rückfrage bei der Stadt ergab, dass es hier Probleme mit Vandalismus gegeben hatte. Als Ersatzmassnahme wurden große Schotterhaufen angelegt, die bisher allerdings noch nicht angenommen worden sind. Auf der Trockenmauer in Weisenheim wurde im letzten Jahr schon die erste Zauneidechse gesichtet.
  • Evelyn Lepique berichtet über die Aktionen des Arbeitskreises Fledermaus, welcher knapp 30 Fledermauskästen betreut. Bei der Kontrolle wurden keine Fledermäuse, aber mehrere Gartenschläfer entdeckt. Im letzten Jahr gab es drei „Notrufe“, bei denen Fledermäuse in Häusern gesichtet wurden.
  • Manfred Becker berichtet über verschiedene weitere Aktionen:
    • Klostergärten in Frakenthal. Die geplante Bebauung des Geländes wird von der Stadt nicht mehr weiterverfolgt.
    • Tretboote auf dem Vorderen Roxheimer Altrhein. Auch hier ist der NABU gegen die geplante Nutzung, dieses Thema ist leider immer noch in der Schwebe.
  • Elias Benz berichtet über die Aktivitäten der NAJU. Im letzten Jahr wurden Erhaltungsmassnahmen am Barfusspfad im Strandbad durchgeführt. Auch 2017 gab es wieder ein Zeltlager, diemal hat auch das Wetter mitgespielt. Auch die NAJU hat mehrere Exkursionen durchgeführt. Bei der NAJU gibt es leider Abgänge durch Ganztagsangebote der Schulen.

Björn Baumann berichtet, dass auch das letzte Geschäftsjahr mit einem positiven Ergebnis abgeschlossen wurde. Die Gewinne konnten der freien Rücklage zugeführt werden.

Für die Kassenprüfer berichtet Ewald Raab, dass die Kassenprüfung durch Elisabeth Maurer und ihn erfolgt ist. Die Belege wurden stichprobenweise überprüft, dabei wurden keine Unstimmigkeiten gefunden wurden. Ewald Raab beantragt die Entlastung des Vorstands.

Klaus Bamberger wurde einstimmig zum Versammlungsleiter für die anstehenden Abstimmungen gewählt.

25 Stimmberechtigte sind zum Zeitpunkt der Entlastung noch anwesend. Unter Enthaltung des Vorstandes wurde der Vorstand einstimmig entlastet.

Ergebnisse der Vorstandswahlen für 2018/19:

Position Name Ja Nein Enthaltung
1. Vorsitzende Manfred Becker 24 0 1
2. Vorsitzende Monika Kröber 24 0 1
Kassenwart Björn Baumann 24 0 1
Pressereferent Jörn Weiß 24 0 1
NAJU Sprecher Elias Bentz 24 0 1
Beisitzer Heiko Weissgerber 25 0 0
Beisitzerin Evelyn Lepique 25 0 0
Beisitzer Dr. Rainer Schulze 25 0 0
Beisitzer Reinhard Staudinger 25 0 0
Beisitzerin Monika Hahn 25 0 0
Beisitzer Lukas Wogh 25 0 0

Ergebniss der Wahl der Kassenprüfer für das Jahr 2018:

Position Name Ja Nein Enthaltung
Kassenprüferin Elisabeth Maurer 24 0 1
Kassenprüfer Ewald Raab 24 0 1

Eine Antwort auf „Jahreshauptversammlung 2018“

  1. Herzlichen Dank, Björn, für die hervorragende Zusammenfassung.
    Willst Du nicht demnächst immer unser Protokoll führen?

Kommentare sind geschlossen.