Zwiebelnsetzen auf dem Hauptfriedhof

Am 22.10 fand eine Zwiebelsetzaktion der NAJU auf dem Hauptfriedhof Frankenthal statt. Auf Vorschlag und aufgrund der großzügigen Spende von Hermann wurde dieses Projekt nun rechtzeitig vor Winterbeginn ausgeführt.

Die rund 100 gepflanzten Zwiebeln sind der bedrohten Sorte „Tulipa sylvestris“ (auch: Weinbergtulpe oder Waldtulpe) zuzuordnen. Diese ist die einzige wild in Mitteleuropa vorkommende Tulpenart und mittlerweile stark gefährdet. Ihre Blütezeit ist Anfang April/Mai und durch Wurzelausläufer kann sie sich gut verbreiten.

Die Pflanzaktion wurde von 5 Najulern unter widrigen Bodenbedingungen ausgeführt. Ohne leichtes Anfeuchten des Bodens wäre wohl gar kein Durchkommen in dem durch mehrere regenlose Wochen verhärteten Boden gewesen. So gelang es uns aber, die 100 Zwiebeln auf zwei Bereichen auf der Nabuwiese in der Nähe des Nabu-Weihers zu setzen.

Wir freuen uns alle darauf, das Ergebnis im Frühjahr zu sehen.

Nach getaner Arbeit

So sollen die Tulpen auf der Wiese einmal aussehen:

 

KandschwarTulipaSylvestris-Gau-OdernheimCC BY-SA 3.0