Jahreshauptversammlung 2020

Am 29.02.2020 fand im Ökumenischen Gemeindezentrum Pilgerpfad unsere diesjährige Jahreshauptversammlung statt. Es waren 29 Mitglieder und Carmen Schauroth, Leiterin der Regionalgeschäftsstelle Süd, unserer Einladung gefolgt. Manfred Becker eröffnete die Jahreshauptversammlung mit der Vorstellung der Tagesordnung.

1. Bericht des Vorstandes

Manfred Becker bedankte sich bei:

  • der Stifterin der Georg-Hornig Gedächtnisstiftung für die finanzielle Unterstützung,
  • den Stadtwerken Frankenthal, dem Dekanat Frankenthal und der Stadt Frankenthal für die gute Zusammenarbeit,
  • Evelyn Lepique, die sich nicht mehr zu Wahl stellt, für die langjährige Arbeit
  • allen Spendern für Ihre großzügigen Spenden

Aktuell hat die NABU Gruppe Frankenthal 1.221 Mitglieder.
Danach berichtete er von den vielfältigen Kooperationen mit den Stadtwerken Frankenthal.
Am ersten Oktober 2019 wurde die neue Satzung der NABU Gruppe Frankenthal beschlossen, diese wurde nach dem Beschluss der Mitgliederversammlung auch vom Registergericht bestätigt.
Im vergangenen Jahr hat der NABU Frankenthal insgesamt 13 Gutachten bzw. Stellungnahmen erstellt.
Auch auf den Grundstücken (Patenschaften und eigenes Eigentum) ist im vergangenen Jahr viel passiert. Exemplarisch dargestellt wurden die Arbeiten am Beispiel des Apfelbaumgrundstückes in Freinsheim. Hier waren viele Bäume, durch die beiden sehr trockenen Sommer 2018 und 2019, in sehr schlechtem Zustand. Durch einen radikalen Rückschnitt hoffen wir zumindest einen Teil der Bäume erhalten zu können. Bei den Pflegearbeiten gab es im letzten Jahr leider einen Unfall, aber mittlerweile sind die Wunden wieder verheilt.
Im Jahr 2019 gab es zehn öffentliche Veranstaltungen des NABU Frankenthal, darunter viele Exkursionen aber auch z.B. ein Vortrag zum Vogel des Jahres.
Der Arbeitskreis Bienenfresser kümmert sich um die Bienenfresserkolonie an einer Kiesgrube in Gerolsheim. Dazu  betreut er auch einen Beobachtungsstand, der sich insbesondere bei Fotografen sehr großer Beliebtheit erfreut. Allerdings gibt es mittlerweile große Probleme mit wilden Müllablagerungen.
Der Arbeitskreis Werbung kümmert sich vor allem um den Internetauftritt des NABU Frankenthal, aber auch um die Werbeflyer. Neben dem Hinweis auf die Homepage (www.nabu-frankenthal.de) wurde vor allem auch auf den Blog (blog.nabu-ft.de) hingewiesen, in dem der NABU Frankenthal sehr aktuell über seine Tätigkeiten berichtet.
Beim Stand auf dem Frankenthaler Bauernmarkt wurden dieses Jahr als Aktion Fledermauskästen gebaut.
Die Arbeit der Servicestelle wurde vorgestellt.
Für den Arbeitskreis Nistkasten berichtet Monika Kröber, die festgestellt hat, dass Sie dieses Thema mittlerweile seit 20 Jahre betreut. Sie stellt fest, dass das aufhängen von Nistkästen keine Kunst ist, aber für deren Unterhaltung eine Beständigkeit notwendig ist, da die Kästen einmal im Jahr gereinigt werden müssen und beschädigte Kästen repariert oder ersetzt werden müssen. Monika Kröber bedankt sich auch bei Ihren Mitstreitern, die Sie beim Bau und der Unterhaltung der Nistkästen unterstützen. Auch im Jahr 2019 wurden wieder einige Nistkästen von Gartenschläfern als Unterschlupf genutzt. Der NABU Frankenthal betreut über 200 Nistkästen, davon 162 Nistkästen für Kleinvögel. Im letzten Jahr konnte ein Haus in Beindersheim mit der „Schwalben Willkommen“ Plakette ausgezeichnet werden.
Für den Arbeitskreis Eulen und Greifvögel berichtet Monika Hahn. Die Steinkauzröhren waren im Jahr 2019 leider nur von Staren, einem Marder und einem Bienenvolk besetzt. Die Steinkauzröhren wurden gereinigt und das Gebiet soll erweitert werden, um einen besseren Anschluss an Brutgebiete im Umland zu erreichen. Der Wanderfalkenhorst auf der Zwölf Apostel Kirche war leider wieder nicht besetzt, obwohl ein Wanderfalke gesichtet wurde.
Reinhard Staudinger berichtet über die Arbeiten des Arbeitskreises Amphibien und Reptilien. Er berichtet vor allem über die Ergebnisse des Monitorings des Belchgrabens am Römig, einer Fläche die erst vor kurzem renaturiert worden ist. Hier konnten unter anderem Teichfrosch, Erd- und Wechselkröte nachgewiesen werden.
Für den Arbeitskreis Fledermäuse berichtete Evelyn Lepique über die Pflege eines Fledermausfindlings, einer Zwergfledermaus, der mit Mehlwürmern aufgepäppelt wurde. Monika Kröber die anschließend die weitere Pflege übernommen hat, berichtete dann über die erfolgreiche Auswilderung. Monika Hahn berichtete noch über eine Exkursion im Rahmen der Batnight, an der 40 Teilnehmer mitgegangen sind.
Manfred Becker berichtet über die Zusammenarbeit mit der Bürgerinitiative Klostergärten beziehungsweise dem daraus hervorgegangenen Verein Bürgerprojekt Klosterngärten e.V.. Gemeinsam hat man im Jahr 2019 viel Müll aus dem Gelände entfernt. Dabei wurde auch die freiwillige Feuerwehr benötigt, da ein gefundener Ölbehälter leckte und den Boden kontaminiert hatte. Behälter und kontaminiertes Erdreich wurden von der freiwilligen Feuerwehr fachmännisch entsorgt.
Gegen den Bebauungsplan Silbersee Teilbereich Scharrau wurde vom BUND Klage eingereicht, hierbei hat der NABU unterstützt.
Für die NAJU berichten Elias Bentz und Lukas Wogh. Die NAJU hat im Jahr 2019 z.B. Wasseranalysen durchgeführt, Obst auf unseren Grundstücken geerntet und verarbeitet und ein Zeltlager durchgeführt. Als weitere Aktion gab es am Anfang der Sommerferien eine Kinderakademie, bei der z.B. eine Wiesensafarie durchgeführt, das Tiergehege besucht und Papier geschöpft wurde. Die NAJU hat im vergangenen Jahr auch den Barfußpfad im Frankenthaler Strandbad erneuert.

2. Kassenbericht für das Geschäftsjahr 2019

Den Kassenbericht für das Geschäftsjahr 2019 stellte Björn Baumann vor. Er berichtete, dass Einnahmen von knapp 10.000,00 Euro Ausgaben von knapp 7.000,00 Euro gegenüberstehen und man damit das Jahr 2019 mit einem Gewinn von 3.051,38 Euro abgeschlossen hat. Dieses Geld ist in verschiedene Rücklagen geflossen, welche zum Teil durch Aktionen in 2020 schon wieder aufgelöst worden sind.

3. Bericht der Kassenprüfer

Dieter Vohman berichtete von der Kassenprüfung. Klaus Bamberger und er haben diese am 25.02.2020 durchgeführt und keine Beanstandungen gefunden. Sie bestätigen, dass die Buchführung zeitnah, korrekt gebucht und übersichtlich ist und die Rücklagenbildung den Vorschriften der Abgabenordnung entspricht.

4. Entlastung des Vorstandes

Klaus Bamberger beantragt die Entlastung des Vorstandes. Der Vorstand wurde per offener Abstimmung einstimmig entlastet. Die anwesenden Mitglieder des Vorstandes haben an dieser Abstimmung nicht teilgenommen.

5. Wahl des neuen Vorstandes

Klaus Bamberger wurde einstimmig zum Wahlleiter gewählt. Er stellte fest, dass die Einladung der Versammlung ordnungsgemäß erfolgte und alle Voraussetzungen für eine gültige Wahl gegeben sind.
Als erster Vorsitzender stellte sich Manfred Becker zur Wahl, es gab keine Gegen. Er wurde mit einer Enthaltung gewählt und nahm die Wahl an. Er ist seit 1997 der erste Vorsitzende.
Für die Position des zweiten Vorsitzenden stellt sich Monika Kröber zur Wahl, es gab keine weiteren Kandidaten. Sie wurde mit einer Enthaltung gewählt und nahm die Wahl an.
Als Kassenwart stellte sich Björn Baumann zur Verfügung, auch hier gab es keine Gegenkandidaten. Er wurde mit einer Enthaltung gewählt und nahm die Wahl an.
Für die Position des Schriftführers stellte sich Lukas Wogh zur Wahl, es gab keine Gegenkandidaten. Er wurde mit einer Enthaltung gewählt und nahm die Wahl an.
Jörn Weiß stellte sich als Pressereferent zur Wahl, es gab keine Gegenvorschläge. Er wurde bei einer Gegenstimme gewählt.
Am 3.2.2020 wurde Simon Wittman von der NAJU einstimmig zu Ihrem Sprecher gewählt. Er wurde als NAJU Sprecher mit einer Enthaltung bestätigt und wird damit zukünftig die Interessen der NAJU im NABU Vorstand vertreten.
Es wurde darüber abgestimmt, ob die weiteren Beisitzer in einer Blockabstimmung gewählt werden können. Die Mehrheit war dafür. Damit wurden Heiko Weissgerber, Dr. Rainer Schulze, Reinhard Staudinger, Monika Hahn und Elias Bentz bei 2 Enthaltungen als Beisitzer gewählt. Alle nehmen die Wahl an.

6. Wahl der Kassenprüfer für das Geschäftsjahr 2020

Als Kassenprüfer für das Geschäftsjahr 2020 werden Klaus Bamberger und Dieter Vohmann vorgeschlagen. Weitere Kandidaten finden sich keine. Klaus Bamberger und Dieter Vohmannwerden mit 2 Enthaltungen gewählt und nehmen die Wahl an.

7. Aussprache

Es gab keine Wortmeldungen von den Anwesenden.

8. Ziele für das Jahr 2020

Auch für das Jahr 2020 sind viele Veranstaltungen geplant, darunter viele Exkursionen ein Vortrag zum Vogel des Jahres und der NABU Frankenthal wird sich auch wieder mit einem Stand auf dem Frankenthaler Bauernmarkt beteiligen. Die Arbeitskreise werden Ihre vielfältigen Arbeiten fortführen.

9. Verschiedenes

Es gab keine Wortmeldungen von den Anwesenden.

Manfred Becker beendete die Veranstaltung um 17:15 Uhr offiziell, danach fanden noch lockere Gespräche unter den Teilnehmern statt.